JOSEF DABERNIG IN VENEDIG AUSGEZEICHNET

Samstag, 10.09.2011
Michael Glawoggers Dokumentation „Whore’s Glory“ wurde in der Nebenreihe Orizzonti der Spezialpreis der Jury zugesprochen. Josef Dabernig, der mit „Hypercrisis“ in Venedig vertreten war, wurde von der Jury für den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Kurzfilm nominiert, wie auf der Website der Filmfestspiele mitgeteilt wurde.
In dem 15-minütigen „Hypercrisis“ inszeniert Dabernig auf meditative und mysteriöse Weise die Schaffenskrise eines Dichters, als Handlungsort dient ein ehemaliges sowjetisches Künstlerheim. Für die Jury kreierte der Filmemacher ein „cleveres, prägnantes Beispiel einer kreativen Blockade“.

www.orf.at