Hans Schabus

Geboren: 1970 in Watschig (A)
Lebt und arbeitet in Wien (A)

1991–96 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2008: Next Time I’m here I will be there, Barbican Centre, London (UK); 2007: SITE Santa Fe (USA); 2006: … should I leave or should I go …, Galleria Zero, Milano (I); 2005: Das Letzte Land, Biennale, Venezia, Österreichischer Pavillon (I); 2004: Das Rendezvousproblem, Kunsthaus Bregenz (A); 2003: Astronaut (komme gleich), Secession, Wien (A); 2001: I don’t look back, I look in front, James Coan Gallery, New York (USA); 2000: Der Passagier, Kerstin Engholm Galerie, Wien (A); Nur weil ich Paranoia habe, heißt das noch lange nicht, daß mich niemand verfolgt, Galerie Luis Campaña, Köln (D)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2007: Hard Rock Walzer, Villa Manin Centro d’Arte Contemporanea, Codroipo (I); Seestücke II, Kunsthalle Hamburg (D); 2006: Liverpool Biennial – International Festival of Contemporary Art, Liverpool (UK): 2005: Die postmediale Kondition, Neue Galerie Graz (A); Touristclass, Malmö Art Museum (SE); 2004: Wiener Linien – Kunst und Stadtbeobachtung seit 1960, Wien Museum Karlsplatz (A);
2002: Manifesta 4, Frankfurt (D)

www.biennale-schabus.at