Peter Krawagna

Geboren: 1937 in Klagenfurt (A)
Lebt und arbeitet in Krumpendorf (A)

1954–58 Kunstschule Linz (Prof. Herbert Dimmel); 1958–61 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien (Prof. Robin Christian Andersen, Prof. Herbert Boeckl); anschließend Studienaufenthalte in Spanien und Paris; 1965 lässt er sich in Krumpendorf nieder; Studienreisen in die Türkei, nach Afrika und Indien; Aufenthalte in Griechenland.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2007: Malerei aus 40 Jahren, Künstlerhaus, Wien (A); 2006: Galerie Ernst Hilger, Wien (A); 2005: Biblioteca Provinciale, Benevento (I); 2001: Künstlerhaus Klagenfurt (A); Art-House, Bregenz (A);
1998: Galerie Carinthia, Klagenfurt (A); 1996: Galerie Judith Walker, Schloss Ebenau in Weizelsdorf (A); 1991: Galleria Plurima, Udine (I); 1984: Mannheimer Kunstverein (D); 1983: Akademie der bildenden Künste, Ístanbul (TR); 1973: Intart, Ljubljana (SLO)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2004: Kunst im Verbund, Künstlerhaus Wien (A); Blickwechsel. No. 1, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt (A); 2003: Silent Abstract, Galerie Hilger, Wien (A); 1999: Zeichnen. Österreichische Zeichnungen der 90er Jahre, Galerie im Traklhaus, Salzburg (A); 1994: Süße Dauer Süd, Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1992: Natur – Abstraktion. Boeckl, Weiler, Hollegha, Krawagna, Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt (A); Extrakte, Kulturhaus Graz (A); Das Malerische in unserer Zeit, Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1979: Malerei nach 1945, Niederösterreichisches Dokumentationszentrum für moderne Kunst, St. Pölten (A); 1970: Junge Kunst aus Kärnten, Cultureel Centrum, Venlo (NL), Gladsaxe (DK)