Roland Kollnitz

Geboren: 1972 in Klagenfurt (A)
Lebt und arbeitet in Wien (A)

1990–95 Studium der Bildhauerei an der Universität für angewandte Kunst, Wien.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2008: Attraction, Galerie Catherine Bastide, Bruxelles (BE); 2006: 3rd, Galerie Hohenlohe, Wien (A); 2005: Movimenti III, Künstlerhaus Klagenfurt (A); 2004: Die endokine Arbeitskobe, Schloss Damtschach, Wernberg (A); 2002: Raum #10, Museum Annex, CAT Open, Museum für angewandte Kunst, MAK, Wien (mit Lone Haugaard Madsen) (A); Sculpture is Great, Galerie Heimer und Partner, Berlin (D);
1999: Galerie Carinthia, Klagenfurt (A); 1991/94: Galerie im Schloss Porcia, Spittal/Drau (A)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2007: Forma nasleduje … risk, Slovenská národná galéria, Bratislava (SK); 2005: nach.schau, Galerie im Schloss Porcia, Spittal/Drau (A); 2004: Blickwechsel. No. 1, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt (A); 2003: Kontext, Form, Troja, Secession, Wien (A);
2002: Burning, Franz West, MAC, Galeries Contemporaines des Musée de Marseille (F); 2001: Sollbruchstellen, UNIKUM, Klagenfurt (A)

Auswahl an Projekten im öffentlichen Raum:


2003: (Wiener) Kletterstange 1897, Secession, Wien (A); 2000: I like Climbing, Kletterstange im Park von Schloss Damtschach, Wernberg (A); 2000: Riss, cultural sidewalk, Gumpendorferstraße, Wien (A); 1998/99: Drei Gesten, Außenraumgestaltung, Stift Viktring, Klagenfurt (A)