Franco Kappl

Geboren: 1962 in Klagenfurt (A)
Lebt und arbeitet in Wien (A)

1982–89 Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien (Prof. Arnulf Rainer); 1987 Max Weiler-Preis; 1988 Studienaufenthalt am Royal College of Art, London; 1991 und 1997 mehrmonatiger Aufenthalt in New York; 1994 1. Preis der Bau Holding AG.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2007: The Devil’s Dancehole, Galerie Ulysses, Wien (A);
2005: Kunstraum Starmann, Klagenfurt (A); 2004: Galerie 3, Klagenfurt (mit Daniel Spöerri) (A); 2001: Galerie Tanya Rumpff, Haarlem (NL); 1999: Alte Neuner Fabrik, Klagenfurt (A); 1997: Malerei 1993–96, Galerie Academia, Salzburg (A); 1994: Paintdowns, Kunstforum Bauholding, Klagenfurt (A); 1991: Ulysses Gallery, New York (USA); 1987: Arbeiten auf Papier, Secession, Wien (A); 1986: Underdogs, Künstlerhaus Klagenfurt (A)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2006: Contemporary Austrian Paintings, Danubiana Meulensteen Art Museum, Bratislava (SK); 2003: European Paintings, Museum of Modern Art, Rio de Janeiro (BR); 2002: Denken an Freund, Galerie 3, Klagenfurt (A); 1998: Trans-Passagen, Grad Fužine, Ljubljana (SLO); 1995: Strange Coloring, Galerie Slama, Klagenfurt (A); 1993: Kunst – Landschaft, Stift Ossiach (A); 1990: Grenzraum – Raum ohne Grenzen, Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1986: Junge Szene Wien, Secession, Wien (A); 1984: Romulus Express, Künstlerhaus Klagenfurt (A)

www.francokappl.com