Gustav Januš

Geboren: 1939 in Zell Pfarre (A)
Lebt und arbeitet in St. Jakob/Ros. (A)

1960–61 Studium der katholischen Theologie; 1961–62 Volksschullehrerausbildung; als Volksschullehrer, später als Hauptschullehrer tätig (Slowenisch, bildnerische Erziehung, Physik und Chemie); seit 1961 ständiger Mitarbeiter der slowenischen Literaturzeitschrift mladje, von 1972–81 Redakteur des Lyrikteils.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2004: Galerie Šikoronja, Rosegg (A); Galerija MIK, Celje, Maribor (SLO); 2002: Koroška galerija likovnih umetnosti, Slovenj Gradec (SLO); RitterGallery, Klagenfurt (A); 2001: Mestna galerija, Ljubljana (SLO); 2000: Musilhaus, Klagenfurt (A); 1995: Literaturhaus, Wien (A);
1993: Galerie Schloss Porcia (mit Janez Bernik) (A); 1992: Galerie Holzer, Villach (A); 1990: Galerie Droschl, Graz (A); 1989: Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt (A); 1985: Umetnostna galerija, Maribor (SLO); 1977: Galerie Hildebrand, Klagenfurt (A); 1971: Mestna hiša Kranj (SLO); 1969: Galerie Autodidakt, Wien (A)