Giselbert Hoke

Geboren: 1927 in Warnsdorf (D)
Lebt und arbeitet auf Schloss Saager/Grafenstein (A)

Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien (Prof. Robin Christian Andersen); 1950 gewinnt er den Wettbewerb zur Gestaltung der Bahnhofsfresken in Klagenfurt, die Fertigstellung erfolgt 1956; 1953/54 Paris-Aufenthalt; 1962 Rückkehr nach Kärnten und Erwerb des Schlosses Saager; 1974–95 Professor für künstlerische Gestaltung an der TU Graz; seit 1974 ausgedehnte Reisen nach Peru, in die Toskana und nach Spanien.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2008: Nada – Das wirksame Nichts, Künstlerhaus Graz (A); Der Raum gehört nicht mir, TU Graz (A); 2007: Die Zwei, Kunsthaus Sudhaus, Villach (mit Janez Bernik) (A); Begegnung, Galerie Šikoronja, Rosegg (mit Janez Bernik) (A); Villa Manin, Centre for Contemporary Art, Passariano (I); 2006: Nada – Das wirksame Nichts, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt (A); 2005: Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1973: Albertina, Wien (A); 1970: Museo d’Arte Moderna, Milano (I); 1961: Galerie 61, Klagenfurt (A)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2004: Eremiten – Kosmopoliten. Moderne Malerei in Kärnten 1900–1955, Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt (A);
1997: Hoke – Eder – Kedl, Galerie Carinthia, Stift Ossiach (A);
1972: Werk und Verhalten, 36. Biennale di Venezia, Palazzo Pesaro (I); 1969: Grafični bienale, Moderna galerija, Ljubljana (SLO);
1967: Haus am Lützowplatz, Berlin (mit Rudolf Kedl) (D)

Auswahl an Projekten im öffentlichen Raum:


2004: 3 Fenster, Raiffeisenbank Eberndorf (A); 2002/03: muro vecchio, Spittal/Drau (A); 2001: Wand Fathepur schwarz, Frankfurt/Main (D); 2000: 2 Glasfenster, Autobahnkirche Dolina (A); 1999: Parzival III, Hauptanstalt Kärntner Sparkasse, Ljubljana (SLO); 1998: Die Verdrängung des Hirten und des Stieres durch die Maschine, Forstseekraftwerk Kelag (A); 1997: Janus Korszak, Evangelisches Kinderheim Herrnhilf, Stiftung De La Tour, Treffen (A); 1996: Flügelaltar und Glaswand, Kapelle des Landeskrankenhauses Villach (A);
1995: Emailwand, Landeskrankenhaus Villach (A); Atrium, Rathaus Klagenfurt (A)