Johannes Domenig

Geboren: 1963 in Villach (A)
Lebt und arbeitet in Wolfsbach/NÖ (A)

1977 Fachschule für Holz- und Steinbildhauerei, Hallein; 1981 Internationale Sommerakademie, Salzburg; 1983 Studium der Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste, München, Diplom 1988; 1992 Förderungspreis für Bildende Kunst des Landes Oberösterreich; 1993 Förderungspreis für bildende Kunst des Landes Kärnten; Aufenthalte in Paris, Spanien und New York.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2004: Chocolate Dreams, Galerie Oberösterreichischer Kunstverein, Linz (A); 2003: Glanz der Surrogate, Galerie Schloss Damtschach (A); 2000: Archäologie aus dem Jetzt, Künstlerhaus Klagenfurt (A);
1999: Underground, Galerie Passage, Künstlerhaus Wien (A);
1996: Nach meiner Ordnung, Galerie Oberösterreichischer Kunstverein, Linz (A); 1993: Aus der Nähe, Künstlerhaus Klagenfurt (A);
1991: Beflügelten Herzens, Galerie der Stadt Salzburg (A); 1986: Kühe, Geräte und Anderes, Galerie an der Stadtmauer, Villach (A)

Auswahl an Gruppenausstellungen:


2006: Luftholen, Künstlerhaus Klagenfurt (A); Golden Shining, Migrationsprojekt Der Onkel aus Amerika, Villach (A) 2005: Positionen, Niederösterreichisches Dokumentationszentrum für moderne Kunst, St. Pölten (A); 2002: Botschaft der Dringlichkeit, Projekt Alles Dobratsch, Villach (A); 1996: Gegenwartskunst II; Galerie Freihausgasse, Villach (A); 1993: Wildwuchs – Nachwuchs, Künstlerhaus Klagenfurt (A);
1992: Junge Kunst in Oberösterreich, Galerie Forum Wels (A)