Hugo Wulz

Geboren: 1936 in Villach (A)
Verstorben: 2000
1957–63 Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien (Prof. Josef Dobrowsky, Prof. Franz Elsner und Prof. Herbert Boeckl); Kontakte mit der Künstlergruppe Wirklichkeiten; 1964–74 Kunsterzieher an der Höheren Internatsschule des Bundes, Saalfelden; 1974–82 Kunsterzieher am Bundesrealgymnasium Süttdorf; Gründungsmitglied der Galerie Zell am See (Schloss Rosenberg); 1976–86 Leiter der Galerie Simmerl, Saalfelden; 1995–2000 Kunstbeirat im Kärntner Kunstverein.

Auswahl an Einzelausstellungen:


2008: Galerie Šikoronja, Rosegg (A); 2000: Galerie G, Judenburg (A); 1997: Künstlerhaus Klagenfurt; (A); 1993/96: Galerie Ohrfandl, Wien (A); 1988: Club La Boheme, Udine (I); 1982: Künstlerhaus Koblenz (D); 1976: Kleine Galerie im Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1967: Galerie Vercamer, Paris (A)

Gruppenausstellungen (Auswahl):
1992: Stille, Künstlerhaus Klagenfurt (A); 1989: Galerie Hermes, Lyon (F); 1978: Kärntner Kunst seit 1900, Secession, Wien (A); 1971: Der Österreichische Holzschnitt, Kärntner Landesgalerie, Klagenfurt (A); 1969: Biennale Intart, Ljubljana (SLO)